Jetzt macht alles Sinn. Und ich danke mir selber und meiner Begleitung. Ich sehe meine Verantwortung. Noch nie hat etwas so viel Sinn ergeben wie die Geistesschulung. Zuerst aber fange ich bei mir an – der Rest geht von alleine. Es ist wunderschön.

Und wenn es bei mir stimmt, dann geschehen noch Wunder – was kann ich mehr wollen als das. Ich lebe und konsumiere fast wie vorher, aber eben doch anders. Manchmal kann ich es spüren, aber es sind nicht  Gedanken in Wortform und ich kann es nicht weitergeben - nur sein. Für ein paar Sekunden ist es  als ob… Du weisst, was ich meine. Es sind diese kleinen “Ausblicke”, die mich belohnen und mir sagen: He, hinter dem dünnen Vorhang ist ES, mach` dir keine Sorgen. ES war schon immer da – du hast ihn genäht.

Sicher bleibe ich dran – mit Freude.

Zuerst möcht ich dir danken und auch ein Kompliment aussprechen für diese wundervolle Woche in der Toskana. Eine intensive und unvergessliche Zeit mit so vielen schönen Begegnungen und Erlebnissen. Da ist dir der ideale Mix gelungen und es hat mich berührt, wie wir alle in dieser doch kurzen Zeit zusammengewachsen sind. Ich sage “grazie mille”!


Wir haben die Zeit sehr genossen. Die Landschaft, die Gastfreundlichkeit und lobenswerte italienische Küche – kurz : das ganze Ambiente war ideal und bot einen stimmigen Rahmen für dein Seminar. Auch die Freiheit, die möglich war, an Ausflügen teilzunehmen oder einfach nur die Landschaft und Ruhe auf sich wirken zu lassen, war wohltuend.

 

Ich denke noch gerne an die Toskana zurück. Ich habe die Zeit mit den vielen Eindrücken, Impulsen und den bereichernden Aufstellungen sehr genossen. Ich denke noch oft an den Urlaub zurück, weil ich immer noch davon zehre. Ich kann diese Art von Urlaub jedem empfehlen der mit/an sich intensiv arbeiten möchte. Die “Kritik” darfst du gerne auf deiner Homepage verwenden.

 

Herzlichen Dank für die Fotos und die wertvolle Woche in der Toskana. Diese Form von Urlaub werde ich mir wieder leisten.

 

Ich bin nach wie vor begeistert vom Seminar: Ich habe mich trotz der vielen inhaltlichen Inputs wunderbar erholen können. Das liegt meiner Meinung nach  an deiner guten Planung und Zeitaufteilung, bei der die privaten Neigungen ausreichend zum Zuge kommen durften. Dann haben der wunderbare Ort und die lieben Leute – Gabi und Jörg – und die netten Kontakte in der Gruppe natürlich auch ihr Übriges getan….
    Das Wesentliche für mich scheint aber die Heilwirkung unseres Zusammenseins und deiner sowie unserer Arbeit zu sein. Es wirkt immer noch nach und ich kann mich nicht erinnern, wann ich mich in den letzten Jahren so ausgeglichen und ruhig gefühlt habe. 
    Meine (geistigen) Kräfte erschöpfen sich im Moment nicht so schnell und ich habe den Eindruck, als hätten (die offensichtlich vorab häufiger aufgetretenen) Panikattacken derzeit keine “Andock”-Möglichkeit in mir. Es fühlt sich auf jeden Fall großartig an.
    Im Umfeld des Seminars sind wundersame Dinge passiert: Die zwei ehemaligen Freundinnen, mit denen ich bereits vor einiger Zeit “im Unfrieden” auseinandergegangen/-gekommen bin, haben sich gemeldet und Kontaktangebote gemacht.