Dolomiten

Gadertal-Lier-1-lUrlaubsseminar Geistesschulung in Südtirol

Hier alle Infos als PDF!

 

15.-22. Juli 2017  

Noch 3 freie Plätze!

Ort: Antermoia im Gadertal

Anreise: 15. Juli (Samstag Abend bzw. nach Wunsch auch früher)

Abreise am 22. Juli um ca. 11:00 Uhr

 

 

 

 

Reinhard Lier_2012

Reinhard Lier im Gespräch 

Frage: Geistesschulung, was bedeutet das genau?

R. Lier: Jeder Mensch ist seinem wahren Wesen nach Geist, man kann auch von Seele sprechen. Der Zugang zum Geist ist heutzutage bei vielen Menschen nicht mehr oder zu wenig gegeben. Daraus resultieren sehr viele unserer körperlichen und seelischen Krankheiten: leidet der Geist, dann leidet der Körper. In der Geistesschulung wird das Wesen des Geistes theoretisch und praktisch erfahrbar gemacht. Ich arbeite mit dem nondualen Lehrsystem von Ein Kurs in Wundern, welches uns Mitte der 1970er Jahre durch Dr. Helen Schucman, einer amerikanischen Psychologin, geschenkt wurde. 

Frage: Wir brauchen also Geistesschulung, um gesund und glücklich leben zu können?

R. Lier: Ja, irgendeine Art von Geistesschulung brauchen wir, denn wir leben in einer sehr „geistlosen“, kalten und schnellen Zeit, unter der immer mehr Menschen leiden. Es gibt viele Lehren, die zu einem friedvollen, erfüllten Leben führen. Der geistig Interessierte darf das für ihn Passende finden. Ich biete nur eine Möglichkeit an, die besonders uns im christlichen Abendland abholen kann, da sie sich auf Jesus Christus bezieht und helfen will, manch christliches „Missverständnis“ zu überwinden.

Frage: Was die Kirchen nicht mehr verständlich vermitteln, das suchen die Menschen heute anderswo?
R. Lier: Die seelische Not lässt uns neue Wege suchen und finden. Aber man kann auch innerhalb der Kirche Heilsames erfahren, nur sehe ich den dringenden Bedarf an Erneuerung: Die Inhalte müssen neu hinterfragt und vermittelt werden. Wenn es mit den kirchlichen Strukturen nicht so schwierig wäre, ich hätte den Beruf des Pfarrers gewählt…

Frage: Die Toskana-Seminare laufen seit 2011, warum jetzt Seminare in Südtirol?

R. Lier: Die Nachfrage ist gut und zeigt mir, dass die Kombination von Geistesschulung, Naturerfahrung, Stille, Gemeinschaft und Genießen gut ankommt. Südtirol bietet sich als sehr gut erreichbare und landschaftlich wunderschöne Region an. In 3 Stunden fährt man von München nach Südtirol, in 4 Stünden von Zürich aus. Die Bahnverbindungen sind ebenfalls gut. Weiterhin ist Südtirol preislich wie kulinarisch sehr attraktiv. Der Blick auf die Dolomiten und ins weite Tal beeindruckt mich immer wieder. Insofern soll meine Seminartätigkeit hier mit einem festen Standort ausgebaut werden.

Frage: Der Seminarpreis ist jetzt gestaffelt und damit für Frühbucher günstiger. Warum dieser Schritt?

R. Lier: Je früher gebucht wird, um so besser kann ich planen. Zugleich können sich mehr Menschen das Seminar leisten. Hinzu kommt, dass die Südtiroler Bewohner nicht unbedingt ein Hotel nehmen müssen, sondern abends nach Hause fahren können. Das reduziert die Kosten enorm. Die Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich und Deutschland profitieren vom breiten Angebot der Hotels und Pensionen mit allen möglichen Angeboten und Preisklassen.

Frage: Ist das Seminar Geistesschulung eine wiederholbare Erfahrung?
R. Lier: Ja, es kommen immer mal wieder Teilnehmer zu einem weiteren Seminar, um die Geistesschulung zu vertiefen, welche ja ein lebenslanger Prozess ist. Man geht aus so einem Seminar anders raus, als man reingegangen ist, da geschieht ein Stück Heilung, man findet seinen Weg im Leben leichter. Das weiß ich aus den vielen Rückmeldungen der Teilnehmer.

 

Dolomiten-Lier-1-l